Donnerstag, 6. Juni 2013

Tag 17 / Flug über Melbourne



SPIC auf dem linken Sitz. Rechts Julian, der 19jährige Fluglehrer, der gerade seine Airliner-Lizenz macht. Hat nach 3 Jahren Flugerfahrung bereits 400 h. Dafür habe ich 10 Jahre gebraucht. Ein junger Kerl, aber ein sehr guter Begleiter. Mein erster Flug in einer Piper Warrior. Grandioses Flugzeug. Nach 10 Jahren erstmals wieder mit einem Steuerrad geflogen. Großartige Flugeigenschaften. Ruhig dahingeglitten. Die erste Landung war eine Katastrophe, Böen mit bis zu 25 Knoten in einem unbekannten Flugzeug. Julian hat entspannt korrigiert. Die zweite Platzrunde am Moorabbin Airport ging schon viel besser und die Piste 35 R habe ich gut gefunden. Etwas verwirrend mit den vielen Landebahnen. Eine gelungene Landung. Mein Fluggast, für den dieser Flug das Geburtstagsgeschenk zum 60. war, blieb ebenfalls entspannt.
Nach dem 2. Touch and Go dann südwärts. (see on the GPS track).
Der Wind war in 1000 Fuss vernachlässigenswert. Die Wolken hoch genug, die Sicht tadellos. Ein paar Vollkreise in der Piper und dann zurück nach Norden entlang der Küstenlinie. Rechts unter uns Hampton und Brighton. Weiter nach Norden zur City. Freigabe von ATC für einen Kreis über Melbourne. Alles gut sichtbar. Ferris Wheel, Southbank, Eureka Tower, MCG.....Rückflug dann zur 35 L, in gleicher Höhe war ein Kollege zur Landung auf der 35 R. Very smooth landing ohne quietschende Reifen wie beim ersten Touchdown:-) Sogar Julian was impressed..
Once again F A N T A T A S T I S C H...!!!!!
Check it out.



Nach Fertigstellung meines Logbuches:
826 Landungen.
Die Nummern 824, 825 und 826 in Melbourne.
Die 400 h Marke leider verfehlt: 399.55 as by today!!!

Kommentare:

de-uiver hat gesagt…

Well...

Das war dann wohl Herring's revenge, oder?!

LG, de-uiver

Unknown hat gesagt…

und hier noch ein passender Link dazu:
http://proxy.storify.com/?url=http://i.imgur.com/ZAeknnt.gif&resize=1&w=490

-->